Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Diskussion: Advocatus Diaboli

8. Dezember 2020, 19h0021h00

Ein Kernelement sowohl des Liberalismus als auch der Demokratie ist die Meinungsfreiheit
und Toleranz gegenüber anderen Sichtweisen. Allerdings beobachten wir leider, dass sich die
Diskussionskultur auch in Bonn und an unserer Uni durch linke Political Correctness und
rechte Hassrhetorik verschlechtert. Wir wollen, dass Diskussionen stets von einem
selbstverständlichen Respekt und einer Anerkennung der verschiedenen Meinungen geprägt
sind, insbesondere im akademischen Rahmen. Als Liberale wollen wir mit gutem Beispiel
vorangehen und unsere Diskussionsfähigkeiten in sogenannten „Advocatus Diaboli“-
Veranstaltungen trainieren.
Unser Konzept ist: eine Person oder eine kleine Gruppe von Personen, der Advocatus Diaboli,
bereitet für die Sitzung eine explizit nicht liberale Position zu einem kontroversen Thema vor
und geht damit in die Diskussion mit den anderen Teilnehmern. Die Position des Advocatus
Diaboli soll wirklich stark von liberalen abweichen, damit wir erstens trainieren, auch mit uns
eigentlich widerstrebenden politischen Ansichten umzugehen, und zweitens unsere
liberalen Argumente schärfen. Wichtig ist dabei, dass immer klar ist, dass der Advocatus
Diaboli in der Sitzung nicht die eigene persönliche Meinung vertritt, sondern eben eine
vorbereitete Rolle spielt.

Die erste Sitzung wird Rolle des Advocatus Diaboli diskutiert mit dementsprechenden Thema.

 

Wir freuen uns auf Euch 🙂

Details

Datum:
8. Dezember 2020
Zeit:
19h00–21h00

Veranstaltungsort

zoom

Veranstalter

Liberale Hochschulgruppe Bonn (LHG Bonn)
E-Mail:
kontakt@lhg-bonn.de
Website:
https://lhg-bonn.de

Schreibe einen Kommentar