Es geht um unsere Uni.

KULINARISCHE VIELFALT STATT EINHEITSBREI

Du bist nachmittags in Poppelsdorf und hast Hunger? Kein Wunder, wenn der einzige Anbieter auf dem Campus um halb drei zumacht. Wir setzen uns dafür ein, auch private Gastronomieangebote an der Uni zuzulassen, damit dir auch außerhalb der Öffnungszeiten der Mensa ein vielfältiges Angebot zur Verfügung steht und du selbst entscheiden kannst, wann du was essen möchtest. Außerdem muss endlich in allen Mensen und Cafeterien des Studentenwerks Bier angeboten werden!

UNTER STROM: AUCH IN DER VORLESUNG

Mit dem Tablet oder Notebook mitzuschreiben, ist längst Studienalltag. Es wird Zeit, dass auch die nötige Infrastruktur dafür kommt. Wir wollen dafür sorgen, dass in Hörsälen Steckdosen am Platz zur Verfügung stehen und das WLAN auch in den Mensen auf den Stand gebracht wird, auf dem es im Rest der Uni schon funktioniert.

ICH BIN EIN RAD – HOL MICH HIER RAUS!

An vielen Fahrradfahrer-Hotspots auf dem Campus ist es eine Herausforderung, sein Fahrrad unbeschadet und sicher abzustellen und hinterher auch wiederzufinden. Dass das effizienteste Fortbewegungsmittel so vernachlässigt wird, ist nicht hinnehmbar. Die aktuellen Umbaumaßnahmen und finanziellen Möglichkeiten bieten die Chance, das Fahrradfahren durch mehr Abstellmöglichkeiten wieder attraktiv zu machen.

UNIBIB RUND UM DIE UHR

Bist du Frühaufsteher oder jemand, der abends am meisten erledigt? Ganz egal, wann du am produktivsten bist – wir setzen uns dafür ein, dass dir die Bib immer dann zur Verfügung steht, wenn du sie brauchst. Unser Ziel ist es, dass du dort rund um die Uhr einen ruhigen Platz zum Lernen findest. Und damit du auch mehr als nur Wasser in die ULB mitnehmen darfst, wollen wir die Bücher aus dem Lesesaal, die ohnehin von den Wenigsten, die dort lernen, benutzt werden, ins Freihandmagazin überführen.

Wo du lernst, muss deine eigene Entscheidung sein – deswegen wollen wir auch außerhalb der Bib Lernraum nutzbar machen. Unigebäude sollen länger geöffnet sein und freie Seminarräume einfach und unbürokratisch in Beschlag genommen werden können. Was im Poppelsdorfer Hörsaalzentrum bereits funktioniert, wollen wir nun auf mehr Standorte übertragen. Damit du auch von überall an die Informationen kommst, die du brauchst, machen wir uns dafür stark, mehr Inhalte digital verfügbar zu machen und das E-Book-Angebot der ULB deutlich auszubauen.

EINE FÜR ALLES: DIE UNICARD

Mehr Platz für dein Para! Die Unicard ersetzt deinen Studentenausweis, die Mensacard, den Bibausweis und die Kopierkarte. Es ist nicht zu erklären, warum wir in Bonn vier unterschiedliche Systeme brauchen, während alle umliegenden Hochschulen mit einer Karte auskommen. Wir drücken beim Thema Unicard aufs Tempo, damit du die Einführung auch noch erlebst.